Mögen die Spiele beginnen! Faktencheck zum 1. Lauf ADAC Hockenheim Historic 03.-05. Mai 2024

Mit dem Jim Clark Revival im badischen Hockenheim startet eines der Heimspiele der beliebten "Tourenwagen Golden Ära". Mit fast 100 Nennungen zum Jahreswechsel - alleine für Hockenheim - also früh ausgebucht, sortiert sich eine kleine Sensation für den historischen Motorsport. Das Erfolgsrezept: Ausschließlich Top-Events, viele Zuschauer und vor allem Geschlossenheit bei den historischen Veranstaltern des historischen Motorsports. Hier eine Einstimmung zum kommenden Wochenende:

Starten wir mit den Fakten: 148 Einschreibungen, 11 Rennen bei renomierten historischen Highlight-Veranstaltungen, zehntausende Zuschauer, Livestream und vor allem die Freude am Kultivieren der Wurzeln des internationalen Tourenwagensports - also Sortenreinheit - geben der "Golden Ära" ein entscheidendes Alleinstellungsmerkmal, das wohl einzigartig ist hierzulande und vielleicht auch darüberhinaus. Auf das erste Rennen in Hockenheim war der "Run" so groß, dass man kurzerhand entschied die Starter auf zwei Epochen zu verteilen: Tourenwagen der beliebten DTM, STW, WTCC und DTC Epochen einerseits sowie DRM Boliden und M1 Procars der legendären Gruppen 2 und 5 anderseits. Eregbnis: Sortenreine Starterlefleder, leistungs- und eppochengerecht.

Bei den DTM Autos ist das Limit Baujahr 1993, bei den STW Boliden 1999 und bei den Zweiliter WTCC - ausschließlich Originalfahrzeuge - ist bei 2006 Schluss. Was zählt ist Authentizität, daher gibt es weder "Klebeanweisungen" noch vorgeschriebene Startnummerntafel. Alles soll so sein, wie wir es von früher her kennen - und nicht anders!

Auch die DRM Boliden suchen iresgleichen, beliebte Vertreter der Deutschen Rennsportmeisterschaft à la Opel Kadett C, Escort 2000 RS oder BMW 320 Gruppe 2, die gleichzeitig in einem eigenen Starterfeld gegeneinander antreten. 14 ECHTE GRUPPE 5 Boliden sind vor Ort: Ford Capri Turbo, 935 Turbo, 911 RSR Porsche, M1 Gruppe 5 Turbo, 635 CSI, De Tomaso Pantera oder Mazda RX7 Gruppe 5. 

Dirk Johae, der zusammen mit Rainer Braun schon viele unserer Rennen kommentiert hat, gibt sich wieder die Ehre und sorgt für hinreichend Informationen vor Ort am Lautsprecher und daheim im Livestream. 

Natürlich gibt es Autogrammstunden für unsere Altstars wie Kris Nissen (BMW M3 DTM), Altfrid Heger (Audi V8 Quattro DTM), Volker Strycek (Opel Astra STW), Olaf Manthey (BMW M3 DTM), Harald Grohs (BMW E36 Yannik Dinger und Vogelsang M3 DTM), Volker Schneider (Ford Sierra STW), Peter Rikli (ETCC und STW), Peter und Stefan Mücke (Ford Capri Turbo), Ralf Kelleners auf De Tomaso Pantera Gruppe 5 und weitere Top-Stars aus den 80er/90er Jahren. Wir freuen uns auf einen gelungenden Saisonstart bei - wie es scheint bei sommerlichen Temperaturen - und hoffen, dass wir Euch mitnehmen, in die gute alte Zeit der Goldenen Ära. 

Zeitreise in die Goldene Ära der Deutschen Tourenwagen- und Rennsportmeisterschaft
Gruppe 5 - Festival beim Auftaktrennen am Hockenheimring